Mots-clefs

,


Mes chers,

Ich liebe Weihnachten, wirklich. Ich liebe diese Zeit der Ruhe, der Stille, der Einkehr. Ich liebe es, zu spüren, wie sich die ganze Welt ein wenig langsamer dreht. Ich liebe es, zu spüren, wie viele Menschen wieder ein wenig zu sich selbst finden, die Stimme in ihrem Herzen hören.

Dabei ist es gleichgültig, welcher Konfession man angehört. Eine liebe Kollegin von mir ist Türkin und Muslima. Kürzlich sagte sie zu mir: « ich beneide Euch Christen fast ein wenig um Weihnachten. » Ich fragte: « Warum feierst Du es nicht auch? Ist es nicht gleichgültig, ob man Christi Geburt als Sohn des Herrn oder als großen Propheten begeht? Die Botschaft ist doch entscheidend: es ist das Fest der Liebe. und die Liebe selbst wird doch in allen Religionen hochgehalten. Der Islam Predigt die Liebe, ebenso wie das Christentum. Wenn Du Lust hast, dieses Fest der Liebe zu begehen, dann tue es. »

« Eigentlich », sagte sie, « hast Du recht. » Ich sage noch: « Diese Zeit der Ruhe und der Stille, sie ist doch kostbar für jeden von uns. Heutzutage, glaube ich, noch mehr als früher, denn wir leben in einer stressigen hektischen schnellebigen Welt. Ich glaube auch, dass uns Weihnachten zu etwas mehr Achtsamkeit aufruft, uns gegenüber und auch anderen. »

Mes chers, als Konsequenz habe ich meiner Kollegin ein Weihnachtsgeschenk geschickt. Nicht, weil Geschenke das Wesentliche an Weihnachten sind, sondern um ihr ein Symbol zu senden: Weihnachten ist für alle, die eine Botschaft in diesem Fest sehen.

In diesem Sinne: Frohe Weihnachten.

Votre Louise