Mots-clefs

, , , , , ,


Mes chers,

God save the King – instantly the Queen – das ist bekannt, nicht wahr? Aber diese berühmte Hymne war ursprünglich nicht englisch, sondern französisch!

Ihre Geschichte?  Im Jahre  1685 genas le Roy  Louis XIV, den ich sehr bewundere, von einer schweren Krankheit. Um diese Genesung zu feiern, komponierte Jean Baptiste Lully dieses Stück. Der Text ist die Übersetzung des lateinischen Originals « Domine Salvum Fac Regem »: (Grand) Dieu sauve le Roy, Gott schütze den König.

Natürlich will ich Ihnen den vollständigen Text zu Ehren des großen Königs nicht vorenthalten. Die deutsche Übersetzung ist natürlich nicht ganz so gelungen wie das französische Original. Wenn ich die Zeit dazu finde, werde ich versuchen, die Zeilen zumindest in ein Versmaß zu bringen.

(Grand) Dieu sauve le Roy,
(Grand) Dieu venge le Roy,
Vive le Roy.
Que toujours glorieux
Louis victorieux
Voye ses ennemies
Toujours soumis. »

(Großer) Gott schütze den König,
(Großer) Gott räche den König,
Es lebe der König.
Auf immer glorreich,
Louis siegreich
Sieht seine Feinde
Immer unterworfen.

Eine, sagen wir, recht interessante Darbietung finden Sie hier:

Youtube: Dieu sauve le Roy

Ich hoffe sehr, dass die Darbietung zu Zeiten des großen Königs etwas angenehmer war.

Aber wie ist diese Hymne englisch geworden? Man sagt, der deutsche Komponist Georg Friedrich Händel habe diese Hymne de cher Louis XIV vernommen, als er während einer Europareise auch Frankreich besuchte. Er nahm die Melodie mit nach England. Dort ist sie seit 1744 bekannt.

Dennoch vergesse man nicht, für wen sie geschrieben wurde – für den großen König Louis XIV. 

In diesem Sinne: Vive le Roy.