Mots-clefs

, , , , , ,


Mes chers,

die Franzosen lieben Obst. Und Frische. Und frisches Obst. Da heute das Thermometer wieder einmal größer Kapriolen schlägt als sonst und wir einen warmen Tag erwarten, ist ein kühles, erfrischendes Getränk ganz besonders labend.

Limonade – mehr auf der Basis von Zitronen – als auch Organgeade können köstlich sein, wenn man auf Industrie verzichtet und sie selbst macht. Dies tun wir natürlich!

Hier die Zutaten für einen Liter:

  • 2 große rote Grapefruits
  • 2 Zitronen
  • 2 Limetten
  • 6 Orangen
  • 3 – 6 Esslöffel Zucker – nur Vollrohrzucker oder Urzucker bitte! Der karamell-artige Geschmack ist ein ganz besonderer Genuss, und die bräunliche Farbe des Zuckers wird von der schönen Farbe des Obstes assimiliert
  • Einige Blätter Minze und Zitronenmelisse, nach Möglichkeit frisch.
  • Ungefähr 0.75 l wirklich gutes Wasser

Pressen Sie das Obst aus. Ich beginne immer mit den Grapefruits, nehme dann die Zitronen und die Limetten. Die Orangen kommen zum Schluss, da man, wenn man auf den Zucker verzichten möchte, einfach mehr Orangen nehmen kann.

Vermischen Sie den Saft sorgfältig und geben Sie dann nach Belieben den Zucker hinzu. Auch hier: gut einrühren. Füllen Sie den Saft dann in einen Krug um, der ungefähr einen Liter fasst.

Geben Sie dann die Minzund Melissenblättchen hinzu.

Gießen Sie das Wasser hinzu. Wer behauptet, Wasser habe keinen Geschmack, der irrt. Ein lieber Freund von uns könnte ganze Abhandlungen verfassen, wann Wasser gut ist und wann nicht – vielleicht gewinne ich ihn für einen Gastbeitrag.

Nun, wir haben uns auf seine Empfehlung verlassen und wissen nun reines Quellwasser, das micht durch Kilometer von Stein und Fels gezwungen wird, zu schätzen. Wir bevorzugen übrigens Sonnenquelle von St. Leonhards, erhältlich in vielen Alnatura-Supermärkten.

Und: Bitte verzichten Sie auf Kohlensäure. Diese macht Sie im wahrsten Sinne des Wortes sauer!

Comme toujours: Bon appétit!