Mots-clefs

, , ,


Deshalb, mes chers, habe ich beschlossen, die schönsten französischen Märchen, selbstverständlich eine subjektive durch mich getroffene Auswahl, hier zur Verfügung zu stellen: heißt, es wird die Originale in meiner deutschen Übersetzung zu lesen geben, und wenn ich da nicht durch das Urheberrecht gebunden bin, stelle ich auch die französische Version ein.

Beginnen werde ich übrigens mit dem großen Meister Charles Perrault, der auch einige Vorlagen für die späteren Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm lieferte. Der gestiefelte Kater ist ja durchaus auch im deutschen Sprachraum bekannt, und viele der Märchen Perraults sind durch die Gebrüder Grimm adaptiert worden.

Die Gebrüder Grimm brachten nicht ohne Grund einen Titel Kinder- und Hausmärchen heraus – in vielen Fällen ist es die entsexualisierte gewaltfreiere Variante des französischen Originals. Man könnte also sagen: es ist die FSK 12 Version von Perrault 😉

Dennoch sind die Märchen von Perrault absolut nicht ohne Moral beziehungsweise ohne eine daraus zu ziehende Lehre, dienten sie unter anderem doch dazu, am Hof von Versailles den Enkeln du Roy Louis XIV einige Lebensweisheiten und sogenannte « Moralitäten » mitzugeben.

Beginnen werde ich mit dem französischen Orginal La Belle au Bois dormant – zu deutsch: die Schöne, die im Wald schlief. Ein Titel übrigens, der diverse Schüler im Französisch-Unterricht zur Verzweiflung gebracht hat, denn die Übersetzung: die Schöne im schlafenden Wald ist schlicht falsch, wenn auch das Gerundium erkannt wurde. Die deutsche Variante ist bekannt unter den Titel Dornröschen.