Mots-clefs

, , , , , , , , , , , ,


Die Geschichte der Bretagne besitzt eigentlich alles, was einen Roman ausmacht. L’amour, la trahison et la manipulation, wie man auf Französisch sagt, Liebe, Verrat und Manipulation.

imageWährend im frühen Mittelalter die Bretagne noch in mehrere Teile geteilt war, änderte sich dies Ende des 10. Jahrhunderts. Obgleich die Bretagne ein Herzogtum ist, gab es Zeiten in der französischen und bretonischen Geschichte, als der Duc für Bretagne, der Herzog, mächtiger war als der König von Frankreich. Ein kluger Herzog nämlich wusste seine Position zu nutzen und trotz des Lehenseids, den er dem französischen König schwur, auch dem englischen König seine Dienste anzutragen. In diesem royalen Spiel darf eines nicht vergessen werden: durch William the  Conqueror, der ja aus der Normandie kam, meldeten die englischen Könige fast schon traditionell einen Anspruch auf den Thron von Frankreich an.

Celui qui détient la Bretagne possède la clé de la France. Derjenige, der den Schlüssel zur Bretagne besitzt, besitzt den zu Frankreich.

fasste der große König Louis XIV, dit le Grand, einmal zusammen. Das Drama gipfelte darin, dass François II, Duc de Bretagne, so etwas wie eine Unabhängigkeits-Erklärung der Bretagne herausgab und die königlichen Verwalter mcathedrale de Nantesehr oder weniger auswies. Folge dieser Erklärung war der sogenannte guerre folle, der verrückte oder wahnsinnige Krieg, aus den Jahren 1485 bis 1488. François II ist zudem der Vater einer der bekanntesten Bretoninnen: der Duchesse Anne de Bretagne. Ihr werde ich einen eigenen Artikel widmen.

Die gute Anne war der Preis für den Leichtsinn ihres Vaters. Nachdem dieser einige Niederlagen hinnehmen musste, reichte Anne de Bretagne ihre Hand Charles VIII, regierender König von Frankreich von 1483 bis 1498.

Das Grabmal des Herzogs ist in der Cathédrale de Nantes zu sehen, die wir heute besichtigt haben. Die Erhabenheit dieser Kirche ist eine ganz besondere. Ich hoffe, dass die Bilder dieses wiedergeben.